Chicco sucht

Kontakt: Tierhilfe Nord e.V  –  04328 722622

Grund der Abgabe: illegale Haltung

Traumplatz: Familie mit Haus und Garten, Liebe und Konsequenz

Aufenthaltsort: Großraum Hamburg

kastriert: nein
geimpft: ja zerstört Einrichtung: nein
gechipt: ja ja springt Besucher an: ja
stubenrein: ja ja hat Angst vor Fremden Menschen: nein
kann alleine bleiben: macht wohl die ersten 5 Minuten Stress reagiert aggressiv auf Menschen: nein
Leinenführigkeit: okey hat schon mal gebissen: nein
sicherer Rückruf: ausbaufähig verteidigt Ressourcen: nein
ist mit Kindern vertraut: ja läuft am Rad:
versteht sich mit Rüden: eher unsicher geht mit joggen:
versteht sich mit Hündinnen: ja Verhält sich im Restaurant ruhig:
kennt Katzen: nur draußen
Fährt im Auto mit: ja – problemlos Alle Angaben nach besten Wissen und Gewissen

Chicco wurde von seiner Mutter verstoßen und zog mit 6 Wochen bei seinem Besitzer ein. Dieser zog den kleinen Mann mit viel Liebe groß, dabei blieb die Erziehung leider auf der Strecke. Chicco läuft zwar ohne Leine und zeigt keine Aggressionen gegen Menschen oder anderen Tieren, braucht aber in der Erziehung mehr konsequenz. An Frustration und Impulskontrolle sollte gearbeitet werden, bisher wurde der junge Rüde von der gesamten Großfamilie sehr “verhätschelt”.

Leider wurde Chicco illegal in Hamburg gehalten, es gab keinen Zwischenfall mit ihm. Der Besitzer kümmert sich um eine Wohnung in Schleswig-Holstein um seinen Hund zu behalten, allerdings ist dies nicht einfach und nicht mal eben zu machen. Daher suchen wir für Chicco eine Pflegestelle – wenn alles passt auch gerne eine neue Familie.

Zitat Besitzer “Lieber geht er in eine neue Familie die ihn liebt, als das er im Tierheim landet”

Chicco leidet unter dem Cushing Syndrom, wird behandelt und es hat sich schon gebessert, allerdings sieht dadurch sein Fell an manchen Stellen schlimm aus und auch der typische Fettansatz ist leider da.

Bei Interesse füllen Sie bitte die Selbstauskunft aus.

Chicco wird nur an sachkundige Personen vermittelt, die entweder nachweislich die behördlichen Auflagen zur Haltung dieser Rasse erfüllen, oder in ein Bundesland ohne Rasseliste leben. Gino wird ausschließlich mit positiver Vorkontrolle und Schutzvertrag (Schutzgebühr 350 €) vermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.