Gino Diagnose und Hilfeaufruf

Hallo liebe Leute,

nun ist die düstere Ahnung bestätigt, ich bin ein kleines Wrack 🙁

Am Donnerstag sind Sandra und Karin mit mir noch einmal in Windeby bei Dr. Nicoleit gewesen um mich in Narkose zu röntgen. Die Diagnose ist leider nicht so schön. Ich habe Spondylose in der Lendenwirbelsäule und schwere Arthrose in beiden Sprunggelenken mit entzündlichen Prozessen in den Weichteilen. Mit meinen knapp 16 Monaten spricht man da noch nicht unbedingt von Verschleiß, es ist wohl eher meinen Genen (und daher meinem „Züchter“) zu verdanken.

Dr. Nicoleit geht davon aus, das mein Schwanzjagen durchaus auf die Schmerzen zurückzuführen ist, sagt aber auch das ich das nun schon sehr verinnerlicht habe. Ich bekomme nun erst einmal weiterhin ordentlich Schmerzmittel und habe Bodycheck-tobe Verbot.  Ganz schön gemein.

Karin und Sandra würden in Absprache mit Dr. Nicoleit gerne versuchen mir mit einer Goldakkupunktur zu helfen. Sandra hat da wohl bei ihrem Hund Jamie sehr gute Erfahrungen mit gemacht. Das setzten und die Nachbehandlung ist natürlich leider mit Kosten verbunden, für welche die Tierhilfe Nord leider auf Spenden angewiesen ist. Was aber derzeit fast schlimmer ist, danach muß ich mich ganz viel schonen und kann sehr schlecht bis gar nicht bei Sandra im Alltag mitlaufen. Daher sucht die Tierhilfe Nord e.V nun ganz dringend einen Pflegeplatz zur OP Nachsorge für mich (für gut 3 Monate). Die sollte natürlich am besten in der Nähe sein (Großraum Stormarn/Segeberg/Kiel) damit die Wege zu Dr. Nicoleit nicht zu weit sind. Wichtig ist, dass meine Pfleger ganz viel Zeit und Ruhe haben. Denn nach der OP wird mein kreiseln ganz sicherlich nicht sofort aufhören und leider wäre das kreiseln sehr kontraproduktiv. Alleine sein oder weggesperrt werden kann ich ganz schlecht ab. Ich suche also einen Platz wo ich am besten 23,5 Stunden am Tag mit meiner Bezugsperson kuscheln kann – ein Garten zum lösen wäre natürlich ein super Vorteil und Treppen sollten besser nicht vorhanden sein. Wenn dann noch die Zeit und der Wille, ab ca 6 Wochen nach der OP mit mir zur Physiotherapie zu fahren, dazu kommen, wäre das natürlich ein Traum (dies könnte aber evtl auch anders geregelt werden)

Wer hat die Zeit, den Platz und die Nerven für diese Aufgabe? Die Kosten werden natürlich von der Tierhilfe Nord eV getragen.

Es grüßt euch Gino

4 Gedanken zu „Gino Diagnose und Hilfeaufruf

  1. Ich kann Euch einen sehr guten TA empfehlen der Implantate setzt und der Hund sofort wieder seinen normalen Alltag leben kann! Bei Interesse bitte Nachricht an mich.

    1. Das ist bei Gino leider nicht so einfach, da er ja auch vorher schon keinen normalen Alltag kennt. Es kommt auch immer darauf an, auf Grund welcher Diagnose die Implantate gesetzt werden und an welchen Körperstellen.

  2. Hallo, bitte nutzt die horizontal Therapie!!! Das wird ihm helfen, gerne gebe ich euch den Kontakt um ein Mietgerät zu erhalten!

    1. Hallo Ronja und vielen Dank für deinen Kommentar. Wir sind gerne bereit alles mögliche bei und mit Gino auszuprobieren. Leider ist alles immer mit immensen Kosten verbunden, wenn du uns also vielleicht so ein Grät zum testen zur Verfügung stellen magst, würden wir es gerne Versuchen. LG Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.