Homestory Ramses

In 10 Tagen ist der Ramses nun schon oder erst 1 Jahr bei uns. Ein schöner Anlass mal zu berichten wie es uns ergangen ist. Schon als wir ihn bei dir das erste Mal gesehen haben war unserer Eindruck das passt prima ( nur unsere Rumänin Smilla war nicht ganz dieser Meinung). Von dem Moment des Einzug war er hier zu Hause und nie irgendwo anderes, zu mindesten ist es das was er uns vermittelt. Als hätte er beschlossen komplett neu anzufangen. Er liebt alles und jeden und möchte alle Leute / Hunde freudig begrüssen, was nicht immer auf Gegenliebe stößt. Aber er ist ein absoluter Gemütshund, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt. Sollte ihn doch mal etwas aufwühlen, die Freude wenn wir nach Hause kommen oder Fräulein Smilla zickt rum, dann nimmt er seine Decke, schnappt sich den Zipfel und schnullert mit geschlossenen Augen. Danach ist er wieder völlig entspannt. Das Problem mit dem Essen klauen haben wir alle gut in den Griff bekommen, allerdings ist Essen immer noch das Größte für ihn. Gleich danach kommen Ausgehen und sich an seine Menschen kuscheln, im Winter bitte unter der Bettdecke und das prompto. Smilla und er sind auch prima zusammengewachsen und haben eine tolle Rollenverteilung. Sind wir alle Zuhause sind sie wie Geschwister, sie streiten( nur verbal) und vertragen sich wieder . Ansonsten macht Klein Smilla den Aufpasser und verbellt alle und jeden, während der Große gemütlich im Bett liegt und zur Not mal um die Ecke luschert und einem Lieferanten o.ä. sagt hier wohnt auch ein „richtiger“ Hund. ( obwohl auch er gut aufpasst). Draußen sind sie sich einig und erkunden gemeinsam die Welt. Was uns noch aufgefallen ist und so ganz unterschiedlich ist zu unseren bisherigen Hunden, er ist ein totaler Kindskopf, teilweise wie ein Welpe. Er macht Spielzeug, Plastikflaschen, Kartons, Papiertaschentücher usw mit einer großen Freude kaputt und zerpflückt ins in Einzelteile. Fehlt nur noch das er sich unsere Schuhe schnappt und das mit seinen 9 Jahren:) Auf der anderen Seite ist er auch sehr einfühlsam und sofort zur Stelle sollte es einem nicht gut gehen, dann wird man bewacht und umschmust, zur Not auch mit sanfter “ Gewalt“. Dieser große, zärtliche & tolle Hund ist hier angekommen und nicht mehr wegzudenken. Ich bin mir sicher das er das genauso sieht: Wir lieben uns und haben alle gemeinsam das “ Ehegelübte“ abgeschlossen : Wie in guten und in schlechten Zeiten bis der Tot uns trennt. Mit lieben Grüßen und nochmals herzlichen Dank für die Vermittlung Frank, Stephanie, Smilla & Ramses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.